Web-Design

Was ist Shiatsu

Shiatsu ist eine manuelle Therapieform mit über 3'000 Jahren Tradition. Ursprünglich in China beheimatet, wurde es in Japan zu einem umfassenden System ganzheitlicher Heilkunst weiterentwickelt. Shiatsu ist eine Behandlungsform, die mit den Händen ausgeübt wird. Die Behandlung wird am bekleideten Körper ausgeführt.

Üblicherweise wird in einem Raum auf einem Futon am Boden gearbeitet. Die Grundlage für die Behandlung bilden die Meridiane, die sich über den ganzen Körper erstrecken. In der Shiatsu-Behandlung wird mit den Handballen, Daumen, Ellbogen und Knien in fliessenden Bewegungen sanfter Druck auf die Meridiane ausgeübt, um Blockaden und Verspannungen zu lösen und körperlich-seelische Ausgeglichenheit zu fördern.

Bei vielen Beschwerden wie zum Beispiel Schmerzen im Nacken-, Rücken- und Schulterbereich, Muskelverspannungen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Menstruations- und Verdauungsproblemen hilft Shiatsu den Heilungsprozess zu unterstützen und die Selbstheilung zu fördern.

Shiatsu
- beruht auf der elementarsten menschlichen Reaktion bei Mißempfindungen oder Schmerzen: die betroffene Stelle zu berühren. In Japan sagt man: "Das Herz des Shiatsu ist wie das Herz einer Mutter. Seine Berührung bringt die Quellen des Lebens zum Fließen." (T. Namikoshi)

Meridiane - "In der traditionellen chinesischen Medizin gibt es einen spezifischen Behandlungsansatz: die Meridiane. Erkennen und darstellen kann man sie, wenn man den Menschen in seiner Gesamtheit betrachtet und versteht. Die Meridiane sind Ausdruck der fundamentalen Funktionen des Lebens. Sie reichen im menschlichen Körper von einem Ende zum anderen und stehen im Zusammenhang mit den Funktionen der inneren Organe.
Wenn wir nun lernen, den Zustand der Meridiane zu spüren und zu beeinflussen, können wir dazu beitragen, daß diese elementaren Lebensfunktionen in ihre natürliche Ordnung zurückfinden. Daher konzentriert sich die Behandlung mit Shiatsu besonders auf die Meridiane.
Der verstorbene Meister Masunaga wies die Welt auf diese Besonderheit der traditionellen östlichen Medizin hin. Er selbst brachte seine Kunst in der Durchführung aller derzeit angewandten praktischen Methoden zur Perfektion. Er beendete sein Leben, das er ganz der praktischen Anwendung dieser Prinzipien und der Unterweisung anderer gewidmet hatte.
Auf diese Weise wurde Shiatsu aus der Erforschung alter weiser Lehren geboren. Es drückt das Konzept von Ki (vitale Lebensenergie) aus, das auf den 12 Meridianen durch den ganzen Körper fließt. Wir übernahmen die Methode Doin-Ankyo (Ki durch Druckbehandlung durch die Meridiane leiten) und benutzen sie zur Behandlung der Meridiane.

 

Allgemein